Wind-FGW | Fördergesellschaft Windenergie und andere Dezentrale Energien
4
home,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-4,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1200,side_area_uncovered_from_content,columns-3,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-16.0.1,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

Leitsatz

Wir vernetzen die Energiebranche und vereinheitlichen jetzt die Fachsprache der dezentralen und erneuerbaren Energien. Gemeinsam bilden wir kontinuierlich den aktuellen Stand der Technik ab und beeinflussen mit unseren Themen die Normungsarbeit weltweit.

27.02.2019

Arbeitskreis TR 4 (Fachausschuss Elektrische Eigenschaften), Hamburg

13.03.2019

Fachausschuss Windpotenzial, Hamburg

21.03.2019

Fachausschuss Instandhaltung, Edemissen

02.04.2019

Fachausschuss Betriebsdaten & Standortertrag, Hamburg

Kurzportrait
der FGW

Gegründet wurde die FGW 1985 als Fördergesellschaft Windenergie.

 

Dies geschah zu einer Zeit, als die ersten größeren Windenergieanlagen in Deutschland errichtet wurden. Damals hat sich die FGW als institutionelle Plattform zur effektiven Verzahnung der technischen, wirtschaftlichen und politischen Aspekte der Windenergienutzung in Deutschland und darüber hinaus etabliert.

 

Die FGW ist ein gemeinnütziger Verein (Non-Profit-Organisation) und hat weit über 100 Mitglieder.

 

Dazu zählen Forschungseinrichtungen und Messinstitute, Windkraftanlagenhersteller und -zulieferer, Planungs- und Ingenieurbüros, Banken und Versicherungen sowie Energieversorgungsunternehmen und neue Stromanbieter.

Die Mitgliedschaft steht allen juristischen und natürlichen Personen offen, die sich für die Förderung der Erneuerbaren Energien einsetzen.
Der Sitz der Geschäftsstelle befindet sich in Berlin.

X